FF-Blindendorf
Neues vom Atemschutz PDF Drucken

Drei ATS- Träger der Feuerwehr Blindendorf nahmen an der Atemschutzübung in der Landesfeuerwehrschule teil. Auch zahlreiche ATS- Träger der umliegenden Feuerwehren waren mit von der Partie. Tolle Übung!

Um den eher zurückgehenden personellen Stand unserer Atemschutzträger wieder etwas aufzustocken wäre es gut wenn sich einige Freiwillige, körperlich taugliche, Feuerwehrkameraden für diesen Dienst finden würden.

Es werden immer Atemschutzträger für die Menschenrettung sowie zur Brandbekämpfung benötigt.

Fühlst du dich körperlich fit und möchtest Menschen aus Gefahren retten, dann melde dich bei unserem Atemschutzbeauftragten HBM Buchner Michael (+43 664 73284242 - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. )

 

,

Fotos siehe Galerie

 

 
KRAFTFAHRER INFO PDF Drucken

Berechtigung zum Lenken von Feuerwehrfahrzeugen
bis 5.500 kg
HzG

Die Feuerwehr Blindendorf benötigt Kraftfahrer für das KLF-A (5,5to HzG) -Dies ist nun auch mit einem B-Führerschein möglich.

Nach einer umfassenden Schulung und theoretischer sowie praktischer Prüfung ist es nun auch B-Fahrern gestattet Feuerwehrfahrzeuge bis 5,5 to Höchst zulässiger Gesamtmasse zu lenken.

Die Termine zu den theoretischen Ausbildungen (3 Unterrichtseinheiten) sehen Sie im Untermenü "Kalender" - Die praktische Ausbildung in der Dauer von mindestens 5 Unterrichtseinheiten (50min) erfolgt in der jeweiligen Feuerwehr.

Bist du gewillt als Einsatzfahrer die Feuerwehr zu unterstützen, bitte ich dich um Anmeldung beim Ausbildungsbeauftragten BI, Christopher Gagstädter (+43 664 8490458)

Oder gleich die anhängende Anmeldebescheinigung ausfüllen und per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. senden.

Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Antrag_Ausstellung_Ooe.pdf)Antrag_Ausstellung_Ooe 57 Kb
 
Gemeinde Herbstübung 2013 PDF Drucken

Am Freitag den 04.10.2013 veranstaltete die FF Blindendorf die jährliche Gemeinde Herbstübung. Mit dabei waren die fünf Feuerwehren der Gemeinde Ried, das Rote- sowie das Grüne Kreuz und die Nachbarfeuerwehr Lungitz, welche ja nicht zur Gemeinde Ried gehört.

Übungsannahme war ein Brand beim Gasthaus Maurracher in Blindendorf. Der in der Selche entstandene Brand schlug in den Stadl über. Etliche Verletzte, zum Großteil gestellt von der Jungendgruppe der FF Blindendorf, mussten durch die Atemschutztrupps gerettet werden.

Um eine zufriedenstellende Wasserversorgung zu erreichen, musste eine Relaisleitung von der ca. 790m entfernten "Gusen" gelegt werden.

Fotos siehe Galerie

 
Glarea Nox 2013 PDF Drucken

Trotz der zu Beginn etwas "feuchten" Wettersituation, war das Glarea Nox 2013 wieder ein voller Erfolg. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer die bereits Wochen zuvor ihre kostbare Freizeit in diese Veranstaltung gesteckt haben.

Somit kann das Glarea Nox 2014 kommen!

weitere Bilder --> Galerie

 
Technische Einsatzübung am 03.05.2013 PDF Drucken

Das Thema Strahlenschutz bzw. der Transport von radioaktiven Stoffen der Klasse 7 ist bei den meisten Feuerwehren ein großer Faktor der Unwissenheit. Speziell bei Verkehrsunfällen in Verbindung mit radioaktiven Material. Für jede Feuerwehr ist dies eine spezielle Mischung aus „Selbstschutz geht vor Fremdschutz“

Am Freitag den 03.05.2013 fand dazu eine Einsatzübung in Form eines Verkehrsunfalles mit eingeklemmter Person und illegal geladenen, radioaktiven Stoffen statt. Der Einsatzleiter und sogleich Kommandant der FF Blindendorf führte 3 Parteien von Feuerwehren, bestehend aus der FF Blindendorf, der FF Langenstein, und dem Strahlenstützpunkt des Bezirkes Perg (Insgesamt 32 Kameraden), mit Bravour durch diese Übung.

Übungsannahme: Wie zuvor erwähnt galt dieser Unfall als illegaler Transport von Gefährlichen Stoffen. Der Lenker des verunfallten PKW’s unterschätzte seine schweren Verletzungen und flüchtete mit der Strahlenquelle in den angrenzenden Wald, wo dieser schließlich verstarb. Sein Beifahrer hingegen, war ansprechbar und saß eingeklemmt auf der Rückbank des PKW. Der Behälter, in welchen sich die Strahlenquelle befand, wurde aus dem Kofferraum neben den PKW geschleudert.

Beim Eintreffen der FF Blindendorf wurde, nach der Lageerkundung, sofort eine Absperrung um den Bereich der Unfallstelle errichtet. Nach dem Eintreffen des zuvor alarmierten Strahlenstützpunktes, wurde der PKW auf Strahlung ab gespürt. Es wurde keine Strahlung festgestellt. Daraufhin konnten die Einsatzkräfte der FF Langenstein mit der Bergung der eingeklemmten Person beginnen.

Die Strahlen –Spürtrupps, spürten die Strahlenquelle einige hundert Meter neben dem PKW auf und versorgten diese wieder in den dafür vorgesehenen Behälter. Der Lenker (Puppe Heribert) lag unmittelbar neben der Strahlenquelle.

Ein Dank gilt der FF Langenstein, dem Strahlenschutz und allen anderen beteiligten Kameraden, für diese tolle Übung.

Übungsleiter: BI, Gagstädter Christopher

 

 
Gruppenübung der Gruppe "-50" PDF Drucken

Am 29.03.2013 fand die 1. Gruppenübung der Gruppe "-50" statt.

Übungsannahme:
Ein Traktor fährt mit einem schwer beladenen Anhänger zu schnell in die Kurve und der Anhänger kippt um. Der hinter dem Traktor fahrende Mopedlenker fuhr zu dicht auf. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen bzw. ausweichen und fuhr in den umgekippten Anhänger.
Nach dem Eintreffen der FF-Blindendorf wurde nach dem Lageerkunden sofort mit der Patientenversorgung und dem Lichtaufbau begonnen. Gleichzeitig wurde der Anhänger mittels einer Leiter und einem Ratschengurt gesichert. Weiters wurde ein zweifacher Brandschutz mittels Pulverlöscher und C-Rohr aufgebaut. Der Verletzte wurde der Rettung mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung sowie einer leichten Gehirnerschütterung übergeben.

An der Übung waren 15 Kameraden der FF-Blindendorf mit KLF und LAST beteiligt.

 
Transport Gefährlicher Stoffe PDF Drucken

Am 18.03.2013 fand eine Auffrischung zum Transport von Gefährlichen Stoffen, mit Schwerpunkt Radioaktive Stoffe, in der Landesfeuerwehrschule statt. Geleitet wurde diese Schulung von FT-A Dr. Rainer Gagstädter. Sämtliche Stützpunktleiter von ganz Oberösterreich, mit unter Stützpunktleiter Perg, BI, Christopher Gagstädter nahmen daran teil.

Ziel dieser Schulung ist die Berechtigung, radioaktive Stoffe (Übungsstrahler) für die Ausbildung der Stützpunktmitglieder zu transportieren. Die Berechtigung gilt für 5 Jahre und muss dann wieder aufgefrischt werden.

 
Neue Einsatzhelme PDF Drucken

Ab sofort stehen die neuen "Gallet" Helme für die Kameraden der FF Blindendorf zur Verfügung. 6 Stück wurden angekauft und warten im Feuerwehr Haus auf Einsätze.

foto2

 
Vollversammlung 2013 PDF Drucken

Am Freitag den 08.03.2013 wurde die jährliche Vollversammlung abgehalten. Mit unter wurde bei dieser Vollversammlung auch ein neues Kommando gewählt.

Es wurde wie folgt gewählt:

Kommandant: HBI, Buchner Wolfgang

Kommandant Stv.: OBI, Grubmüller Michael

Schriftführer(in): AW, Schatz Verena

Kassenführer: AW, Gagstädter Gerald

 

Vom neuen Kommando wurden bestellt:

Zugskommandant: BI, Gagstädter Christopher

Zugskommandant LuN/FMD: BI, Brandstetter Richard

Gerätewart: AW, Luger Josef

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

-| designed by gerald.gagstaedter || www.gg-design.at || g.gagstaedter@gmail.com |-