Mittwoch, 26. Juni 2019
Besuchen sie uns auf       Facebook     und      Youtube   

Zugsübung, Einsatzgruppe und 50+ üben gemeinsam

Am Freitag, dem 26.04.2019 fand die Zugsübung der FF Blindendorf statt.

20190426Zugübung 3Ziel der Übung war es hauptsächlich, ein Einsatzszenario in Zusammenarbeit der Einsatzgruppe sowie der Gruppe 50+ zu bewältigen.
Um ca. 19:30 Uhr wurde die FF Blindendorf zu einem Einsatz in Weigersdorf (Hausnummer) alarmiert. Dort angekommen startete der Einsatzleiter Michael Grubmüller mit der Lageerkundung und stellte fest, dass in einem Nebengebäude ein Brand ausgebrochen war. Die Bewohner des Gebäudes wurden an andere Kameraden übergeben und betreut. Nun galt es, schnellstmöglich Löschwasser zum Einsatzort zu bringen um mit der Innenbekämpfung des Brandes anzufangen. Zeitgleich wurde vom KDO und dessen Mannschaft die Einsatzleitzentrale errichtet. Nachdem das Löschwasser vor Ort war, begann der Atemschutztrupp mit dem Innenangriff und draußen wurde für ausreichen Beleuchtung gesorgt. In weiterer Folge der Übung entdeckte der Einsatzleiter, dass aufgrund der Belastung des Löschwassers, eine Decke im Gebäude nurmehr fragwürdig tragbar war. Nun musste die Besatzung des LAST Blindendorf gewährleisten, dass genanntes Deckenelement nicht einstürzen würde. 20190426Zugübung 65Nachdem die 2 vermissten Personen gefunden wurde und der Atemschutztrupp „Brand aus“ meldete, wurde die Übung beendet. Abgeschlossen wurde die Übung in gemütlichem Beisammensein im Feuerwehrhaus der FF Blindendorf.

Besonders erwähnen möchte ich nochmals die zahlreiche Beteiligung der „jungen, hungrigen Feuerwehrmänner“ und der „alten Garde“. Ein besonderer Dank gilt den Übungsveranstaltern BI Heinz Höllwirth, HBM Peter Hochreiter und E-OBI Philipp Ehlers.

 

Fotogallerie


Notrufe

Notrufe

Jugendmitglied werden

index

Login Form