Montag, 21. September 2020
Besuchen sie uns auf       Facebook     und      Youtube   

Die Gönner der FF Blindendorf

Technik Modul 2 Arbeiten mit RLFA - 2000 Ried

Übungsbericht: Technik Modul 2  RLFA - 2000  Ried           04.10.2019

PA040090Verfasser:                       BI Höllwirth Heinz

Ort:                                 FF-Haus Blindendorf beim Wasserhaus

Teilnehmer:                    Mannschaft 1:12

Gäste:                             HBI Höflinger Andreas

Übungsleiter:                  BI Höllwirth Heinz

Übungsanfang:               19:30 Uhr

Übungsende:                   22:00 Uhr

Ablauf der Übung:

Die Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, die im Auto eingeklemmt war, zu retten. Die Kameraden von der FF- Blindendorf hatten die Aufgabe mit dem neuen RLFA- 2000 von Ried zu arbeiten. Hierbei war unsere Einsatzleitstelle (KDO) bei der Übung miteinbezogen. Unter der Führung von HBI Höflinger Andreas wurden die exakten Arbeitsabläufe koordiniert. Dabei spielten die Zeit und der Ort des Geschehens nur eine sekundäre Rolle. Der Schwerpunkt dieser Übung war das KFZ zu stabilisieren, das Unfallopfer so gut wie möglich zu betreuen und anschließend schonend zu retten, Umweltgefahren zu erkennen (Auslaufen von Treibstoff und anderen Flüssigkeiten), den Brandschutz aufzubauen (HD – Rohr und Feuerlöscher) sowie für Eigenschutz beim Hantieren mit fremden Gerätschaften z.B. mit Spreitzer und Schere oder mit der Glassäge und dem Glasmaster, zu sorgen.

PA040119Unser EL Kamerad Scherer Lukas und Melderin Niedersüß Anna, die sich freiwillig meldeten, machten ihre Aufgaben sehr gut. Einen Dank an die Beiden!

Nicht zu vergessen, die übrige Mannschaft, die sehr diszipliniert und ohne Hektik diese sehr herausfordernde Aufgabe absolvierte.  

Ziel der Übung:

Es wurde neues Wissen gelehrt und gerade bei unseren jüngeren Kameradinnen und Kameraden war starkes Interesse vorhanden mit den neuen Geräten zu arbeiten und sie kennenzulernen. Somit wurde das Ziel erreicht.

Resümee:

Laut Statistik nehmen die technischen Einsätze stetig Jahr für Jahr zu. Wir können diese Entwicklung nicht verhindern jedoch können wir uns durch gezielte Übungen darauf vorbereiten.

Deswegen werden wir uns in Zukunft gezielt in diese Richtung weiterbilden, da auch die Nachfrage in diesem Bereich sehr stark vorhanden ist.

Abschlussworte: Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, besonders bei HBI Höflinger Andreas mit der Bereitstellung des RLFA 2000 und beim Kameraden BI Andreas Mayrhofer, der kurz vor Übungsbeginn beim Vorbereiten des Unfallautos tatkräftig mitgeholfen hat.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Höllwirth Heinz

PA040068

PA040070

PA040071

PA040085

PA040102

PA040104

PA040119

PA040131

PA040145


Notrufe

Notrufe

Jugendmitglied werden

index

Login Form